de | fr

Politik und Wirtschaft

Der SBC setzt sich für ein politisches Umfeld ein, das die Interessen seiner Mitglieder und der Unternehmer angemessen berücksichtigt. Regelmässig äussert er sich so in Vernehmlassungen zu geplanten Gesetzesvorlagen, wirbt in den eidgenössischen Räten und in Gremien von Verbänden sowie Partnern für die Anliegen der Bäckerei-Konditorei-Confiserie-Branche und lässt sich öffentlich zu wichtigen und brisanten politischen Themen vernehmen und verfasst Argumentarien.

Er verfolgt eine zukunftsgerichtete und den Bedürfnissen seiner Mitglieder angepasste Wirtschaftspolitik. Diese richtet sich nach den mittel- und längerfristigen Entwicklungen in seinem wirtschaftlichen, sozialen und politischen Umfeld. In Politik und Wirtschaft unterstützt er die Anliegen und Bedürfnisse der Verbandsmitglieder im Rahmen seiner Möglichkeiten. Seine Wirtschaftspolitik sieht ihre Hauptaufgaben in der Wahrnehmung unternehmerischer und marktpolitischer Aspekte.

Leitgedanken – Politik beschäftigt uns alle.
«Wer nicht politisiert, mit dem wird politisiert», heisst eine bekannte Aussage.

Ziele
Ziel jeder Wirtschaftspolitik muss es sein, für heutige und künftige Generationen Wohlstand und Lebensqualität zu sichern und zu mehren. Der SBC tritt deshalb ein für eine freie Marktwirtschaft mit sozialer und ökologischer Verpflichtung. Wirtschaftspolitische Aufgabe des Staats ist es dabei, die Spielregeln so festzulegen, dass sich alle Teilnehmer am Wirtschaftsprozess möglichst frei und damit zum Vorteil aller entwickeln können. Auch soziale und ökologische Ziele sind vermehrt mit marktwirtschaftlichen Mitteln zu verfolgen. Der SBC ist der kompetente Ansprechpartner für seine Mitglieder bei der Wahrnehmung der vielseitigen Aufgaben innerhalb seiner Wirtschaftpolitik.

Unsere Forderungen 2013 – 2015
Konkret heisst dies, dass wir uns einsetzen für:

  • natürliche Nahrungsmittel
  • günstige Energie
  • «2,5 % Mehrwertsteuer für unser täglich Brot» – für eine Reform der Mehrwertsteuer ohne Einheitssatz
  • mehr Geld in der Kasse: Kampf weniger Steuern, Abgaben und Gebühren
  • die Reduzierung der gesetzlichen Normen und Vorschriften und für die administrative Entlastung der Mitglieder
  • ein gewerbetaugliches Lebensmittelgesetz und dessen Vollzug
  • keine weitere staatliche Bevormundung beim Essen
  • die Verringerung von Benachteiligungen der gewerblichen Lebensmittelwirtschaft gegenüber der Landwirtschaft und einen Abbau der Überregulierungen
  • eine gelebte Sozialpartnerschaft statt Vorschriften

Dokumente

Aktuelle Dokumente aus dem Bereich Politik und Wirtschaft finden Sie hier ..>>

Kontakt

Urs Wellauer
Tel.: 031 388 14 14
urs.wellauer@swissbaker.ch